Paris jubelt spät – erneut keine Messi-Show

Lionel Messi hat sich in Paris noch nicht eingelebt.
Lionel Messi hat sich in Paris noch nicht eingelebt.imago images
Lionel Messi tut sich bei seinem neuen Klub Paris Saint-Germain schwer. Das Star-Ensemble müht sich zum Sieg über Lyon.

2:1! Paris Saint-Germain bleibt in der französischen Ligue 1 makellos. Am Sonntagabend feiern Lionel Messi und Co. einen Heimsieg gegen Olympique Lyon. 

Dabei gehen zunächst die Gäste durch Lucas Paqueta in Führung (54.). Superstar Neymar Jr. besorgt in der 66. Minute per Elfmeter den Ausgleich. Erst in der 94. Minute erzielt der zuvor eingewechselte Mauro Icardi nach Zuspiel von Kylian Mbappe den Siegestreffer.

Messi kann erneut nicht anschreiben. Er wartet noch auf sein erstes Tor im PSG-Dress. Der Argentinier verließ Barca im Sommer nach 21 Jahren bei den Katalanen. In Paris hat er seither noch nicht viele Minuten gesammelt, wird auch am Sonntag nach 76 Minuten ausgewechselt. Einziges Highlight: ein Freistoß an die Querlatte.

Der Blick nach England sorgt für zusätzlichen Druck. Dort spielt Cristiano Ronaldo unmittelbar nach der Rückkehr zu Manchester United groß auf. Drei Spiele, vier Tore – die Bilanz des Portugiesen kann sich sehen lassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen