Partei erhielt per Post abgetrennten Fuß

Bild: Sean Kilpatrick (The Canadian Press)

In der Parteizentrale der Konservativen im kanadischen Ottawa ist am Dienstag ein Paket mit einem abgetrennten und bereits verwesenden Fuß eingegangen.

Nach Polizeiangaben wurde die Empfangsdame beim Öffnen des Pakets von dem Gestank überwältigt - als sie dann Blutflecken entdeckte, alarmierte sie die Polizei, die das verdächtige Päckchen durchleuchtete. Ein Untersuchungsrichter bestätigte später den makabren Inhalt. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Herkunft des Fußes auf.

Kanada ist auch Schauplatz eines grausigen Fuß-Rätsels: . Am Dienstag stießen Spaziergänger bereits auf den achten Fuß, die Polizei steht vor einem Rätsel. Alle Erklärungsversuche wurden bisher widerlegt.

Auch in Österreich gab es grausige Post an eine Partei. Das Paket war im Dezember 2011 an den Bezirksvorsteher-Stellvertreter von Wien-Donaustadt, Werner Hammer, gerichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen