Passagiere: "Werden gegen unseren Willen festgehalten"

Zahlreiche Passagiere sind gestrandet.
Zahlreiche Passagiere sind gestrandet.20 Minuten
Passagiere aus Großbritannien stranden durch die Reisebeschränkungen wegen der Corona-Mutation an europäischen Flughäfen.

Aus dem Flughafen Hannover senden deutsche Reisende aus England am Sonntagabend einen Hilferuf. "Wir werden gegen unseren Willen festgehalten", sagt eine Familie, die die Nacht mit ihren Kleinkindern auf Feldbetten verbringen soll. Dies berichtet die "Bild".

Sie seien auf das Coronavirus getestet worden, dürften den Flughafen aber nicht verlassen, sagt eine Frau im Video, das der "Bild" vorliegt. "Es sind hier Leute mit einem kleinen Baby. Es gibt einen neuen positiven Strang." Und jetzt sollten sie alle gemeinsam in einer großen Halle warten. "Bitte helfen Sie uns, hier raus zu kommen", setzt die Frau ihren Appell fort. 

Bilder aus den Transitbereichen der Flughäfen zeigen zahlreiche Passagiere, die auf Notbetten nah beieinander liegen – in einer Halle mit unzureichender Belüftung. Auf Video-Aufnahmen seien chaotische Szenen zu sehen, heißt es im Bericht. Viele Reisende würden sich dagegen wehren, festgehalten zu werden. Auf Fragen von Passagieren, wie lange sie noch im Transitbereich warten müssten, habe es am Sonntagabend lediglich geheißen: "Vielleicht bis morgen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
CoronavirusCoronatestGroßbritannienReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen