Passant streckt Frauen-Prügler mit Köpfler nieder

Im Instabuler Stadtteil Kagithane hat ein Mann auf offener Straße seine Ex-frau verprügelt. Ein Passant kam ihr spektakulär zu Hilfe.

Brutale Szenen spielten sich am Mittwoch gegen 11.30 Uhr auf einer Straße im Instabuler Stadtteil Kagithane ab. Ein geschiedenes Paar begann sich auf offener Straße zu streiten. Der Mann wurde gewalttätig und begann mit einem Gegenstand auf die Frau einzuschlagen, bis diese zu Boden ging. Daraufhin intervenierten Augenzeugen – auf handfeste Art.

Wie die türkische Zeitung "Cumhuriyet" berichtet, waren Mehmet T. und seine Ex-Frau offenbar am Rückweg vom Gericht, als zwischen den ehemaligen Eheleuten ein Streit entbrannte. Eine Überwachungskamera zeigt, wie das Wortgefecht handfest wurde und Mehmet T. plötzlich mit einem Gegenstand, vermutlich ein zusammengerollter Stapel Papier, immer wieder auf seine Ex-Frau eindrosch.

"Flying Headbutt" für brutalen Schläger

Von den brutalen Schlägen ihres Ex-Gatten getroffen, ging die Frau zu Boden. Dieser prügelte jedoch weiter auf sie ein. Da tauchen am Rand des Bildes plötzlich zwei Männer auf, die angerannt kommen. Einer der beiden sprang Mehmet T. entgegen und streckte ihn mit einem Kopfstoß nieder.

Sofort eilten mehrere Passanten und Augenzeugen herbei und hielten den brutalen Schläger bis zum Eintreffen der Polizei am Boden fest.

"Du bist gut geflogen"

Auf sozialen Netzwerken ernteten die beherzten Retter von vieler Seite Lob. "Endlich ein echter Mann", lobte etwa ein Twitter-Nutzer. Ein anderer meint an den Retter gerichtet: "Du bist halal, du bist gut geflogen." Eine Twitter-Nutzerin zeigte sich sehr ergriffen. Sie habe bei diesem Anblick vor Glück weinen müssen und schrieb in Richtung des Retters: "Du hast meine Kindheit gerächt". (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TürkeiWeltwocheGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen