Passanten verhindern Raub von Teenie-Gang

Ein Brüderpaar war auf dem Heimweg, als sie beinahe beraubt wurden.
Ein Brüderpaar war auf dem Heimweg, als sie beinahe beraubt wurden.Bild: imago stock & people - Symbolfoto
Weil aufmerksame Passanten einschritten, konnte eine Gruppe von Teenagern einen Raub an zwei Brüdern (11, 13) nicht durchführen.
Erneuter Bericht über ein Schreckenstat, in die Kinder involviert waren. In Wien-Donaustadt wollte am Mittwoch eine Gruppe von zwei Unmündigen (12, 13) und einem Minderjährigen (15) ein Brüderpaar berauben. Am Nachhauseweg wurden die beiden Schüler von dem Trio angehalten und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Wertgegenständen aufgefordert.

Unbekannte Passanten waren aufmerksam und verhinderten laut Polizeiangaben die Durchführung des Raubes, die Tatverdächtigen entfernten sich. Einige Stunden später erstatteten die Eltern der beiden Opfer Anzeige. Es konnten in Folge alle drei Tatverdächtigen ausgeforscht und angehalten werden. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

(mr)



CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienRaubRaub/DiebstahlLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren