Pastor erschießt Auto-Räuber vor Supermarkt

Der Parkplatz des Walmart Superstore in Tumwater, Washington.
Der Parkplatz des Walmart Superstore in Tumwater, Washington.Bild: Google Maps
Noch während die Polizei zu einer Alarmierung wegen eines "auffälligen Autofahrers" ausrückte, entwickelte sich der Einsatz zu einem tödlichen Drama.
Bevor die Beamten von Tumwater im US-Bundesstaat Washington am Sonntag vor Ort ankamen, hatte der mutmaßliche Täter Tim D. (44) an einer Kreuzung unter Waffengewalt einen Pkw-Lenker gezwungen, ihm sein Fahrzeug zu überlassen.

Mit diesem flüchtete der Mann in Richtung des örtlichen Walmart Supercenters. Er soll noch in dem Geschäft randaliert und auf einen Schaukasten gefeuert haben, bevor er versuchte sich auf dem dortigen Parkplatz eines anderen Wagens zu bemächtigen.

Dort geriet der 44-Jährige aber an den Falschen. Er wurde von zwei beherzten Bürgern konfrontiert, dabei soll einer auf den Carjacker gefeuert und ihn dadurch getötet haben. Laut amerikanischen Medien handelt es sich dabei um einen 47 Jahre alten Pastor aus Oakville, dem eines der Fahrzeuge gehörte, das Tim D. zu rauben versuchte.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei der wahnsinnigen Amokfahrt des 44-Jährigen sind auch mindestens zwei Menschen verletzt worden. Es handelt sich dabei um einen 48-jährigen Familienvater, der sich gegen den Carjacker zur Wehr gesetzt hatte und, nach Angaben der "Seattle Times", ein 16-jähriges Mädchen. Der 48-Jährige wurde mit mehreren Schussverletzungen in ein Krankenhaus geflogen und schwebt weiterhin in Lebensgefahr. (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltSchießerei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren