Patient randalierte im AKH Linz

Mit einem Rekordwert von 4,8 Promille Alkohol im Blut wurde ein 35-Jähriger am Mittwoch ins AKh Linz eingeliefert.
Obwohl Lebensgefahr bestand, wollte der Slowake nicht behandelt werden – und schlug wild um sich. Als er sich die Infusionsnadel herausriss, mit den Füßen nach dem Personal trat, wurde die Polizei gerufen.

Die Beamten konnten ihn mit Hilfe der Rettungssanitäter bändigen. Die Amtsärztin ließ ihn schließlich ins Wagner-Jauregg-Spital einweisen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen