Patscherte Einbrecher beim Tresorknacken im Wald ert...

Bild: LPD Salzburg

Der Hinweis eines aufmerksamen Anrainers nach einem Einbruch Samstagfrüh in Saalfelden brachte die Polizei auf die Spur eines Quartetts, das einen gestohlenen Tresor knacken wollte. Die Beamten ertappten die Tatverdächtigen im Wald auf frischer Tat. Drei Männer befinden sich in U-Haft, ein Vierter ist noch auf der Flucht.

Der Anrainer verständigte kurz nach Mitternacht die Polizei. Er habe einen Einbruch in ein Firmengebäude in Saalfelden beobachtet, die Tatverdächtigen seien mit einem silbernen Pkw in Richtung Ortszentrum geflüchtet. Die Polizei leitete sofort eine großangelegte Fahndung ein.

Gegen ein Uhr trafen Polizisten an einer Forststraße am Ortsrand mehrere Tatverdächtige an, die gerade einen Tresor aufbrechen wollten. Die Beamte konnten einen 19-jährigen Türken an Ort und Stelle festnehmen. Doch drei Komplizen suchten das Weite und flüchteten über das angrenzende Bachbett.

Ein Komplize noch auf der Flucht

Um 2.30 Uhr erkannten Polizisten in Saalfelden zwei Verdächtige wieder. Die beiden Einheimischen im Alter von 21 und 23 Jahren wurden ebenfalls festgenommen. Sie sitzen wie der dritte Komplize in der Justizanstalt Puch-Urstein in Untersuchungshaft. Nach dem vierten Verdächtigen wird noch gefahndet.

Der Tresor stammt von einem Dämmerungseinbruch am Freitag in ein Wohnhaus in Saalfelden. Den Einbruch in das Firmenobjekt, bei dem sie beobachtet wurden, hatten sie nur zur Beschaffung von Werkzeug zum Öffnen des Safes begangen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen