Paukenschlag: Rangnick soll sich mit United einig sein

Ralf Rangnick
Ralf RangnickBild: imago sportfotodienst
Jetzt könnte es ganz schnell gehen. Auf der Insel heißt es, dass sich Ralf Rangnick mit Manchester United einig ist. Er soll der neue Coach werden.

Der Nachfolger von Ole Gunnar Solskjaer ist gefunden: Er soll Ralf Rangnick heißen. Das berichtet das für gewöhnlich gut informierte Fachportal "The Athletic" am Donnerstagnachmittag.

Der Deutsche formte Red Bull Salzburg und RB Leipzig zu den Klubs, die sie heute sind. Jetzt soll der Stratege den englischen Rekordmeister wieder auf Kurs bringen.

Der 63-Jährige werde demnach zumindest vorerst nur einen Halbjahresvertrag unterzeichnen. Am Wochenende wird er United im Topspiel gegen Tabellenführer Chelsea noch nicht unterstützen – er muss noch auf eine Arbeitserlaubnis warten.

Spannend: Rangnick sei nur als Interimscoach vorgesehen, werde dann in eine Rolle als Berater im Verein bleiben. Ähnliche Konstellationen kennt er schon aus dem Bullen-Imperium, wo er mehrfach als Sportdirektor, Trainer oder Koordinator aktiv war.

Derzeit ist Rangnick sportlicher Geschäftsführer bei Lokomotiv Moskau.

United ist nur Achter der Premier League, wartet seit dem Abschied von Trainerlegende Sir Alex Ferguson auf eine Meisterschaft. Solskjaer wurde nach anhaltender Erfolglosigkeit und der empfindlichen 1:4.Niederlage gegen Aufsteiger Watford entlassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
FussballManchester UnitedManchester

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen