Peinlicher Start für Assinger: "Ich bin so ein Trottel"

Assinger vergrub sein Gesicht vor Scham.
Assinger vergrub sein Gesicht vor Scham.ORF
Am Montag lief die erste "Millionenshow" im Jahr 2022. Dabei kam es gleich zu Beginn zu einem unangenehmen Moment.

Armin Assingerbegrüßte sein Publikum und die Kandidaten euphorisch zur 999. Sendung der "Millionenshow". Der Moderator schien bereits jetzt voller Vorfreude auf die Jubiläumsfolge. Doch zuvor musste noch diese Show absolviert werden. 

Zum Start gab es wieder die Qualifikations-Frage, die direkt peinlich wurde – und zwar für die Zocker. Denn niemand konnte die "göttliche Frage" beantworten. Dabei wollte Assinger lediglich wissen, was die heiligen drei Könige auf den Türrahmen schreiben. Korrekte Antwort: 20 C+M+B 22!

"Schande über mich"

Während sich Assinger über die Situation amüsierte, tauchte eine Ersatzfrage auf: Machen Sie aus Pik, Herz, Karo und Kreuz geläufige Begriffe. "Gefühlsmäßig könnte es jetzt was werden", meinte der Moderator. Dann zählte er auf: "Piktogram, Herzklopfen". Bei Karo blieb er schließlich hängen. "Karo? Serie? Was?", fragte sich Assinger. 

Nachdem er sich mehrere Sekunden plagte, rief jemand aus dem Publikum: "Karosserie!" Beim Quiz-Master machte es endlich Klick und er vergrub sein Gesicht in seinen Händen: "Mensch, bin ich ein Trottel! Schande über mich" Aber nach zehn Jahren vor der Kamera kann das schon einmal passieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Armin AssingerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen