Penny setzt auf mehr Bio aus der Region

Penny verdoppelt im Frühjahr das Bio-Sortiment.
Penny verdoppelt im Frühjahr das Bio-Sortiment.Henning Kaiser / dpa / picturedesk.com
Der Lebensmitteldiskonter erweitert die Eigenmarke ECHT BIO! auf über 140 Artikel. Im Fokus stehen weiterhin naturbelassene Produkte und das Tierwohl.

Kann Bio auch preiswert sein? Ja, wie Penny mit der Eigenmarke ECHT BIO! zeigt. Nun startet der Lebensmitteldiskonter eine neue Offensive: Im Frühjahr 2021 wird das Sortiment massiv erweitert und auf über 140 Artikel verdoppelt. "Nachhaltige Bio-Produkte überzeugen mit bester Qualität sowie natürlichem Geschmack, schonen die Umwelt und schützen das Tierwohl. Ich freue mich, dass wir unser Angebot weiter ausbauen. So können wir den Wunsch unserer Kunden und Kundinnen nach einer noch reicheren Auswahl an günstigen und hochwertigen Bio-Lebensmitteln abdecken", so Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit.

Bunte Bio-Palette

Von frischem Obst und Gemüse über Milchprodukte bis zu krossem Gebäck: Zu dem ECHT BIO!-Sortiment zählen nun auch knackige Karotten und Zwiebeln, erfrischendes Naturjoghurt und milder Butterkäse im Kühlregal sowie Trockenartikel wie Haferflocken oder Dinkelmehl. Im Bereich Frischfleisch gibt es zertifiziertes Bio-Fleisch – von Faschiertem über Schnitzel bis zum Gulasch. Zudem finden sich jetzt auch exotische Bio-Produkte wie Kokosöl oder Superfood wie Chia-Samen im Angebot. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Artikeln aus Österreich. Viele Waren des ECHT BIO!-Sortiments werden von 36 ausgewählten heimischen Herstellern regional erzeugt.

Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit freut sich über die Erweiterung des ECHT BIO!-Sortiments.
Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit freut sich über die Erweiterung des ECHT BIO!-Sortiments.PENNY / Robert Harson

Strenges Auge bei Pflanzenmitteln und Tierwohl

Bei der Qualitätskontrolle setzt der Diskonter auf Transparenz. Die unabhängige Kontrollstelle Austria BIO Garantie prüft regelmäßig, dass die gesetzlichen Auflagen für Bio-Lebensmittel erfüllt werden. Während der gesamten Produktionszeit von Obst und Gemüse dürfen keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemittel eingesetzt werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Mittel zur Unkrautbekämpfung, zum Schutz des Saat- und Pflanzgutes oder um Blühhormone. Zudem steht die artgerechte Tierhaltung im Fokus. So werden etwa bei der Produktion der ECHT BIO!-Eier nicht nur die Hennen, sondern auch die männlichen Küken aufgezogen. Die verpflichtende Freilandhaltung auf Wiesen ermöglicht jedem Tier ein artgemäßes Leben.

Raus aus Plastik bei Obst und Gemüse

Mit der Initiative "Raus aus Plastik!" verzichtet Penny bei Obst- und Gemüseprodukten soweit wie möglich auf Verpackungen. Wo eine schützende Hülle notwendig ist, wird auf umweltfreundlichere Alternativen gesetzt. Beispiele dafür sind Distelölfolien bei Karotten, Zellulosenetze bei Zwiebeln und Zitronen sowie Kartontassen und Zellulosefolien bei Cherrytomaten. In Summe wurden im Rahmen der Initiative seit 2018 bereits knapp 40 Tonnen Plastik eingespart. Bis 2030 werden alle Eigenmarkenprodukte auf 100 Prozent umweltfreundlichere Verpackungen umgestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BioLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen