Pensionist (67) stiehlt ein leeres (!) Bierfass

Bei einer Polizeikontrolle flog der ungewöhnliche Diebstahl auf.
Bei einer Polizeikontrolle flog der ungewöhnliche Diebstahl auf.Bild: iStock

Das ist eine eher ungewöhnliche Diebesbeute. In Oberwang (OÖ) wurde ein Mann von der Polizei gestellt, der ein leeres 25-Liter-Bierfass gestohlen hatte.

Die Polizei kam dem 67-jährigen Polizisten aus Liezen (Steiermark) eher zufällig auf die Schliche.

Er wurde am Mittwoch in Oberwang (Bez. Vöcklabruck) bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw unterwegs war.

Doch nicht genug; Auf seine Fahrzeug waren auch noch zwei unterschiedliche (!) und vor allem gestohlene Kennzeichentafeln montiert. Die Erklärung des Mannes: Er habe die Kennzeichentafeln auf einem Flohmarkt in Bad Ischl von einem Unbekannten käuflich erworben. Gestohlen will er sie nicht haben.

Die Polizisten wurde natürlich hellhörig und forschten weiter. Im Zuge der weiteren Erhebungen wurde festgestellt, dass der Verdächtige ebenfalls im April 2018 von Beamten der Polizeiinspektion Mondsee (Bez. Vöcklabruck) angezeigt. Die Delikte: Leergutdiebstählen und Diebstählen von Gasflaschen (Leergutrückgabe).

Nicht ganz überraschend war der Mann bereits damals mit diesem Pkw unterwegs, wobei er ebenfalls eine gestohlene Kennzeichentafel montiert hatte.

Klar, dass die Besamten dann auch noch in den Kofferraum des Wagens schauten. Und dort entdeckten sie dann ein leeres 25-Liter Bierfass – offensichtliches Diebsgut, vorbereitet für eine Leergutrückgabe. Der 67-Jährige wurde angezeigt.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberwangGood NewsOberösterreichDiebstahlPolizei