Pensionist grapscht Sanitäterin nach Unfall an die Brust

Die Einsatzkräfte zogen den 80-jährigen Steirer aus dem Unfallwagen – danach sah der Pensionist rot.
Die Einsatzkräfte zogen den 80-jährigen Steirer aus dem Unfallwagen – danach sah der Pensionist rot.Getty Images/iStockphoto
Ein 80-jähriger Steirer zeigte sich nach einem Verkehrsunfall gegenüber den Einsatzkräften aggressiv. Eine Sanitäterin wurde sexuell belästigt.

Der 80-Jährige aus dem Bezirk Weiz war kurz nach Mitternacht mit seinem Wagen auf der L360 in Richtung Etzersdorf unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich von der Fahrbahn abkam. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Senior noch im Fahrzeug. Angehörige der Feuerwehr zogen den Mann aus dem Auto.

Tritte gegen Polizeibeamte, Grapscher gegen Sanitäterin

Der Pensionist, welcher stark alkoholisiert gewesen sein dürfte, verhielt sich gegenüber den Einsatzkräften von Beginn an aggressiv und beschimpfte diese. Im Laufe des Einsatzes eskalierte die Situation immer mehr und der Mann begann nach den Rettungskräften zu schlagen. Zudem belästigte er eine Rettungssanitäterin sexuell, indem er ihr an die Brust fasste.

Der 80-Jährige schlug und trat auch in Richtung eines Polizeibeamten und traf diesen dabei im Bereich der Arme. Anschließend wurde der Mann von dem Polizisten fixiert. Bei dieser Auseinandersetzung wurde jedoch niemand verletzt.

Die Einsatzkräfte brachten den Mann ins LKH Weiz, wo keine Verletzungen festgestellt werden konnten. Er wurde aus dem Krankenhaus entlassen und wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und sexueller Belästigung an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Zudem ergehen mehrere Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Weiz.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account dob Time| Akt:
LPD SteiermarkSteiermarkWeizSankt Ruprecht an der RaabSexuelle BelästigungRettungseinsatzRettung

ThemaWeiterlesen