Pensionistin entlarvt Neffentrick: 3 Festnahmen

Eine aufmerksame 82-Jährige hat Anfang Februar drei Trickbetrüger überführt. Sie wollten sie per Telefon mit einem Neffentrick hereinlegen, die Frau arrangierte eine Geldübergabe, zu der sie die Polizei hinzuzog.

Alles begann mit einem Anruf am 3. Februar: Eine 82-jährige Frau hob in der Viriotgasse das Telefon ab und hatte jemanden in der Leitung, der behauptete ihr Neffe zu sein und dringend 5.000 Euro für eine Anzahlung zu benötigen.

Die Frau witterte sofort Betrug, stieg aber auf die Masche ein. Sie lud ihren "Neffen" zu sich ein, um ihm das Geld zu geben. Er sagte, er werden einen Boten schicken. Kaum war das Telefonat beendet, rief die Pensionistin die Polizei an.

Dann kam auch schon der Bote und verlangte das Geld. Die Polizei konnte den 40-jährigen Komplizen vor Ort verhaften, auch der falsche "Neffe", ein 43-Jähriger, konnte rasch ausfindig gemacht werden.

Blitzschnell reagiert

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass die rüstige Dame so einen Neffentrick entlarvte. Schon vor vier Jahren wollte sie jemand um 45.000 Euro betrügen, auch damals führte ihre Geistesgegenwärtigkeit zur Festnahme der damaligen Verdächtigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen