Pensionistin schickte Tausende Euro an Betrüger

Eine 74-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Linz-Land ist Opfer eines Betrugs geworden. Als ihr ein Gewinn in der Höhe von 339.000 Euro im Gegenzug für die Überweisung einer gewissen Summe Bargeld versprochen wurde, schickte sie mehrmals Geld in die Türkei. Ein 20-Jähriger aus Bad Hall ist unterdessen beim Verkauf seines Laptops auf einen Betrüger hereingefallen und musste für den Verkauf sogar zahlen.

Eine 74-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land ist Opfer eines Betrugs geworden. Als ihr ein Gewinn in der Höhe von 339.000 Euro im Gegenzug für die Überweisung einer gewissen Summe Bargeld versprochen wurde, schickte sie mehrmals Geld in die Türkei. Ein 20-Jähriger aus Bad Hall ist unterdessen beim Verkauf seines Laptops auf einen Betrüger hereingefallen und musste für den Verkauf sogar zahlen.

Die Pensionistin schickte vier Briefe mit mehreren Tausend Euro Bargeld auf ein Postfach in der Türkei. Auch am 14. November wollte die Frau einen höheren Geldbetrag von ihrem Konto abheben. Als die zuständige Bankangestellte hellhörig wurde und nachfragte, flog der Betrug auf. Zusammen gingen die Frauen zur Polizeiinspektion Leonding und erstatteten Anzeige.

Verkäufer schickte Netbook nach Nigeria

Der junge Mann wollte sein Netbook um 590 Euro über das Internet verkaufen. Ein Mann meldete sich und gab an, aus Nigeria zu kommen. Er schlug vor, den Deal über ein Online-Bezahlsystem abzuwickeln. Der 20-Jährige stimmte zu.
Er erhielt daraufhin eine Mitteilung, dass das Geld überwiesen sei. Daraufhin brachte er die Ware am 27. Oktober zur Post. Am 10. November erhielt er eine neue Nachricht. Da der Käufer nur eine Summe von 700 Euro überweisen hätte können, müssten 110 Euro vom Verkäufer zurücküberwiesen werden. Der junge Mann tat das und bekam ein Bestätigungs-SMS.

Benachrichtigungen gefälscht

Danach erhielt er jedoch eine weitere Aufforderung, 200 Euro zu überweisen. Als er das Bezahlsystem kontaktierte, war diesem die Transaktionsnummer nicht bekannt. Die Mails waren nicht vom Unternehmen gekommen. Der 20-Jährige erstattete Anzeige.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen