Pensionistin startet Adventmarkt-Karriere

Roswitha unterstützt die Platform "I trau mi".
Roswitha unterstützt die Platform "I trau mi".Bild: Denise Auer

Im Oktober ist Roswitha Schaffer (61) in Pension gegangen. Zuvor führte die zweifache Mama ihre eigene Frühstückspension. Im Ruhestand wurde es ihr aber schnell langweilig.

"Alle meine Freunde waren noch arbeiten. Ich habe nicht gewusst, was ich tun soll", erzählt Roswitha "Heute". Sie beschloss, nochmals durchzustarten und ihre Kreativität zu nutzen. Darum begann sie, Weihnachtskekse, -deko, -gläser und -tassen zu

fertigen.

"Ungenutztes Potential"

Dieses Jahr verkauft sie ihre liebevoll gemachten Handarbeiten bereits auf drei Weihnachtsmärkten. Beim Start der Zweitkarriere hat sie die Plattform "I trau mi" unterstützt. Diese bietet Seminare und Netzwerk-Möglichkeiten. Nadine Izdebski hat sie ins Leben gerufen, weil es "viel ungenutztes Potenzial" gibt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenWeihnachtenKarriereWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen