Peter Tork von den Monkees ist tot

Peter Tork, Bassist und Co-Sänger der Band "The Monkees" starb mit 77 Jahren.

Er war ein "Freund, Vater, Ehemann, Großvater, Philosoph, Blödler und Entertainer", schreibt seine Familie im Nachruf.

Peter Thorkelson, so sein richtiger Name starb an einer seltenen Form des Zungenkrebses, der 2009 diagnostiziert wurde.

Tork war, wie seine Bandmitglieder Davy Jones, Micky Dolenz und Michael Nesmith in den 60ern ein Teenie-Idol. Gemeinsam waren sie "The Monkees".

Doppelt so viele Alben wie Beatles und Stones gemeinsam

1965 verkauften die "The Monkees" doppelt so viele Alben wie die Stones und die Beatles gemeinsam. "I'm a Believer" (Video oben) und "Daydream Believer" (Video unten) hört man heute noch regelmäßig im Radio.

Die Band bestand nur wenige Jahre und löste sich 1968 auf, spielte aber danach immer wieder live. 2011 gingen sie noch einmal gemeinsam auf Tour, 2012 starb Sänger Davy Jones mit 66.

"Daydream Believer"

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneMusikvideoTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen