Instagram-Video zu Ostern

"Peter, zeig mir deine Eier" – Wiener Grüne eiern herum

Zu Ostern werden wieder zahlreiche Eier konsumiert. Doch nicht alle Eier sind gleich. Die Grünen erklären, worauf man achten sollte. 

Die grüne Parteivorsitzenden Judith Pühringer richtet auf Instagram eine eindeutig zweideutige Aufforderung an ihren Parteikollegen Peter Kraus.
Die grüne Parteivorsitzenden Judith Pühringer richtet auf Instagram eine eindeutig zweideutige Aufforderung an ihren Parteikollegen Peter Kraus.
Instagram/Grüne Wien
Wien Heute

"Peter, zeig mir deine Eier", fordert Grüne-Wien Parteivorsitzende Judith Pühringer ihren Kollegen Peter Kraus auf. Dieser reagiert prompt, und zeigt – jugendfrei natürlich – zwei braune Hühnereier in die Kamera.

Nummer am Ei verrät Haltungs-Art

Die beiden erklären dann, dass auf jedem Ei eine Nummer steht. Anhand dieser erkennt man, aus welcher Haltung das Ei stammt. 0 steht für Bio, 1 für Freilandhaltung, 2 für Bodenhaltung und 3 für Käfighaltung. Kraus hat dann auch gleich noch den passenden Merkspruch: 

Kaufst du dir ein Ei, vermeide Nummer 2 & 3!
Peter Kraus
Parteivorsitzender Grüne Wien

Etwa 40 Prozent der Legehennen in der EU leben im Käfig. In Österreich ist diese Art der Haltung zwar verboten, importierte Eier können aber auch aus der Käfighaltung kommen. 

"Schau auf deine Eier"

Käfighaltung bedeutet, dass die Hühner auf engsten Raum in kleinen Käfigen mit Drahtgitterboten hausen – nicht gerade tierfreundlich. Tageslicht, Platz und Auslauf sind für die Hühner also Fremdwörter.

Deshalb appellieren die Grünen, nicht nur zu Ostern: "Schau auf deine Eier" und wünschen ein frohes Osterfest. 

Die Bilder des Tages

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Grünen fordern mehr Bewusstsein über die Herkunft von Eiern an Ostern und weisen darauf hin, dass eine Nummer auf jedem Ei Auskunft über die Haltungsbedingungen der Hühner gibt
    • Die Partei warnt vor importierten Eiern aus Käfighaltung und betont die problematischen Bedingungen für Legehennen in der EU
    red
    Akt.