Tschechiens Gesundheitsminister tritt zum 4. Mal zurück

Der aktuelle Gesundheitsministers und Medizinprofessor Petr Arenberger gab heute in Prag seinen Rücktritt bekannt.
Der aktuelle Gesundheitsministers und Medizinprofessor Petr Arenberger gab heute in Prag seinen Rücktritt bekannt.Michaela Rihova / CTK / picturedesk.com
Der tschechische Gesundheitsminister wird zurücktreten. Das ist dann der vierte Rücktritt eines Gesundheitsministers seit Pandemie-Beginn.

Tschechiens aktueller Gesundheitsministers und Medizinprofessor Petr Arenberger gab am heutigen Dienstag seinen Rücktritt bekannt – nach nur anderthalb Monate im Amt. Dabei handelt es sich bereits um den vierten Rücktritt eines Gesundheitsministers in dem Land seit Ausbruch der Pandemie. 

Arenberger wird laut Premier Andrej Babis ersetzt durch einen ehemaligen Gesundheitsminister, Adam Vojtech, der selbst von Dezember 2017 bis September 2020 schon in diesem Amt war. Die Opposition warf ihm damals jedoch schwere Fehler im Kampf gegen die Pandemie vor. In seiner Amtszeit waren im Sommer 2020 nämlich die meisten Coronavirus-Regeln gelockert worden. Die Folge: Ein rasanter Anstieg der Zahlen.

Vorwürfe

Wie berichtet wird, ist Arenberger wegen unklarer Vermögensverhältnisse unter Druck geraten. Der langjährige Krankenhauschef erhält aus dem Besitz von 65 Immobilien hohe Nebeneinkünfte. Arenberger selbst sprach von "medialer Lynchjustiz". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusGesundheitTschechienRegierungPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen