Pezi in Not: Neugierige Katze steckte in Pkw fest

Da war die Neugierde des kleinen Katers wohl etwas zu groß. Bei der Erkundung eines Autos blieb er prompt im Motorraum stecken.

Spektakuläre Tierrettung am Dorfplatz in Behamberg (Amstetten). Die nächtliche Inspektion eines Autos wurde dem vier Monate alten Kater "Pezi" zum Verhängnis - er blieb im Motorraum hängen. Eine vorbeikommende Passantin fand den armen Tropf, hörte sein klägliches Miauen, als er mit Kopf und Vorderpfoten zwischen Motor, Achse und Radkasten feststeckte.

Feuerwehr rückte an

Sie lief sofort zum nahegelegenen Feuerwehrhaus Behamberg, wo die Florianis gerade ihre Monatsübung absolviert hatten und somit glücklicherweise noch da waren. Die Florianis sicherten das Fahrzeug und hoben es mittels Hebekissen an. Um zu dem kleinen Tollpatsch zu gelangen, mussten sie auch noch ein Vorderrad abnehmen und konnten den Kater endlich aus seiner misslichen Lage befreien.

Die erleichterte und dankbare Besitzerin konnten ihren erschöpfen Pezi, nach der einstündigen Rettungsaktion, wieder in die Arme nehmen.

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BehambergGood NewsNiederösterreichTierQuarTier WienAutotests