Pfarrer begründet Zölibat mit Hitler-Vergleich

Bild: Pfarrblatt St. Gallenkirch/Fotolia

Empörung über das aktuelle Pfarrblatt in der Gemeinde St. Gallenkirch. Der dortige Pfarrer bemüht darin in einem Artikel zum Thema Zölibat einen Hitler-Vergleich. Konkret schrieb er, dass sich Adolf Hitler das Zölibat zum Vorbild genommen hätte, weil er für das deutsche Volk da sein wollte - so wie Pfarrer für ihre Schäfchen.

Mittlerweile hat die Diözese reagiert und sich von den Aussagen des Pfarrers distanziert. "Ein System des Schreckens, des Todes, der Menschenverachtung und der Vernichtung könne niemals Argumentationsbasis sein", hieß es. Nun wolle man mit dem Pfarrer das Gespräch suchen.

Indes hat sich auch der Pfarrer geäußert, und zwar unter dem Bericht von "vol.at". Er betont, dass er den kritisierten Beitrag vor 20 Jahren geschrieben und jetzt noch einmal "unglücklicherweise" veröffentlicht habe. "Mein Kampf" selbst habe ihn entsetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen