Pfefferspray für Stadtwache

In die heiße Phase geht nun die Diskussion über die Ausrüstung des neuen Linzer Ordnungsdienstes. Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer (FPÖ) setzt sich dabei für die Ausgabe von Pfeffersprays an jene 18 Mitarbeiter ein, die ab September in der Landeshauptstadt auf Streife gehen sollen.

Selbstverständlich bedarf es dazu einer guten Ausbildung, erklärt Wimmer. Die Einschulung der neuen Hilfssheriffs soll im August erfolgen.

In knapp 160 Unterrichtseinheiten vermitteln Polizeibeamte Einsatztaktik sowie Selbstverteidigung, Rechtsexperten des Magistrats referieren über juristische Grundlagen der Arbeit. In weiteren Kursen während des Dienstes sollen auftauchende Ausbildungsdefizite beseitigt werden.

So gut wie abgeschlossen ist die Personalauswahl der ersten 18 Ordnungshüter, mindestens zwölf weitere sollen früher oder später folgen. Die männlichen Mitarbeiter werden dabei in der Mehrzahl sein: Nur vier Frauen dürften im Herbst ihren Dienst antreten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen