Niederösterreich

Pfefferspray-Räuber (34) von Tulln von Polizei gefasst

Beim Bezahlen seines Red Bulls zückte ein Mann in einem Supermarkt einen Pfefferspray und schleuderte der Angestellten Reizgas ins Gesicht.

Pfefferspray-Räuber (34) von Tulln von Polizei gefasst
Der Verdächtige (34) sitzt in der Justizanstalt des Landesgericht in St. Pölten in Haft
Erich Wessely

Ermittlungserfolg für die Exekutive: Am 3. Februar 2023 hatte ein Unbekannter an der Kassa eines Supermarktes in Tulln ohne Vorwarnung einen Pfefferspray gezückt und der Kassierin Reizgas ins Gesicht geschleudert.

Der Kriminelle konnte mit einer geringen Beute in der Höhe von ein paar Hundert Euro flüchten, eine Alarmfahndung blieb ergebnislos. Das Opfer, eine 44-jährige Supermarktangestellte, musste ins St. Pöltner Krankenhaus.

Seit Ende Oktober in Haft

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Polizei einen 34-jährigen Rumänen ausforschen, diesen am 14. Oktober in dessen Heimat festnehmen. Der Verdächtige wurde schließlich am 25. Oktober in die Justizanstalt St. Pölten überstellt. 

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
    picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)
    Akt.