Pferd steckte in Gleis fest - gerettet

Aus einer äußerst misslichen Lage befreite die Feuerwehr Parndorf am Samstag Mittag ein Pferd: Es war mit dem rechten hinteren Huf zwischen Gleis und Holzplatte stecken geblieben und genau auf dem Bahnübergang beim Bahnhof Parndorf zusammengebrochen.

Mit 13 Mann gelang es den Einsatzkräften rasch, das Tier zu befreien. Das trug einen großen Schrecken davon und brauchte vor der Bergung erst ein Beruhigungsmittel. Nachdem der Pechvogel ruhig gestellt war, dauerte es nur zehn Minuten, bis der Huf wieder frei war. Das Pferd blieb dabei weitgehend unverletzt, der Zugverkehr konnte danach wieder aufgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen