Pflanze tarnt sich zum Schutz vor Menschen als Stein

Die Pflanze "Lu Bei" hat eine neue Evolutionsstufe eingeleitet, um sich vorm Menschen zu tarnen.
Die Pflanze "Lu Bei" hat eine neue Evolutionsstufe eingeleitet, um sich vorm Menschen zu tarnen.Yang Niu
Weil Menschen eine Pflanze seit zwei Jahrtausenden für medizinische Zwecke sammeln, hat diese sich der Farbe von Steinen angepasst.

Es gibt Tage, da möchte man sich vor der Welt verstecken. Ein Tarnmantel käme da gelegen. Das dachte sich wohl auch eine leuchtende Pflanze, die sich nun zum Schutz vor uns Menschen in einen Stein verwandelt. 

"Lu Bei" ist eine beliebte Heilpflanze in der chinesischen Medizin, in der sie seit 2.000 Jahren eingesetzt wird. In dieser Zeit hat sie sich ihrer Umwelt und den möglichen Gefahren angepasst und Lösungen gefunden, um im Gebirge auf Schotterhalden weniger sichtbar für menschliche Sammler zu sein. Wie das Forscherteam um Hang Sun von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in "Current Biology" berichtet, hat sich die Pflanze dort, wo sie besonders oft gesammelt wird, Tarnfarben zugelegt.

Pflanze nimmt sogar weniger Bestäubung in Kauf für die perfekte Tarnung vor dem Menschen

Normalerweise ist sie mit ihrem leuchtenden Grün in grauem Geröll leicht zu erkennen. Das liegt an einer seltenen Mischung aus Inhaltstoffen. Lu Bei produziert Chemikalien, um lebende Nagetiere abzuschrecken - aber lockt dabei zugleich den Menschen an. Dadurch ist sie nämlich sogar in 3.800 Metern Höhe leicht zu sammeln. Daher wurde das farbenfrohe Pflänzchen zu einem Meister der Tarnung. So wird sie zwar von bestäubenden Hummeln weniger sichtbar, was die Fortpflanzung erschwert, aber ist vor der Ausbeutung des Menschen geschützt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ga Time| Akt:
ScienceChinaNatur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen