Pfusch bei Yeliz' Brust-OP: "Das tut immer weh"

"Sommerhaus der Stars" und "Bachelor in Paradise"-Star Yeliz Koc muss sich unters Messer legen. Der Grund: Ihre Brust-OP wurde verpfuscht.

Perfektes Aussehen kommt von guten Genen, von gutem Leben, von gutem Make-up und sehr, sehr oft von guten Doktoren. Yelic Koc hat bei ihren Brüsten nachhelfen lassen. Weil sie aber nicht das nötige Kleingeld hatte, sparte sie beim Arzt, denn Brustimplantate gibt es in verschiedenen Preisklassen.

"Das tut immer weh"

Leider zahlt es sich nicht aus, bei der Gesundheit knausrig zu sein. Yeliz griff zu einem billigen Implantat und hat seither ständig Schmerzen. "Ob da ein Wasserstrahl kommt, oder ich meine Haare kämme und dann dagegen komme, das tut immer weh."

Inzwischen hat die Reality-TV-Schöne gespart und war auch schon bei einem verlässlichen Arzt. Der riet ihr, die Billig-Implantate austauschen zu lassen. Außerdem stellte er auch fest, dass Yeliz Brustwarzen bei der ersten OP zu weit nach oben versetzt wurden.

Im November muss die 25-jährige Freundin von Johannes Haller nochmal unters Messer – und das trotz riesiger Angst vor Spritzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen