Philharmoniker ehren Welser-Möst mit Goldring

Als "Symbol der Symbiose" bekam Dirigent Franz Welser-Möst von "seinen" Philharmonikern den Ehrenring verliehen. Normalerweise bekommen den nur Orchestermitglieder, die seit 25 Jahren dem Ensemble angehören. Für besondere Dirigenten sowie Solisten machen die Philharmoniker eine Ausnahme, so auch am Donnerstag für Welser-Möst.

Als "Symbol der Symbiose" bekam Dirigent Franz Welser-Möst von "seinen" Philharmonikern den Ehrenring verliehen. Normalerweise bekommen den nur Orchestermitglieder, die seit 25 Jahren dem Ensemble angehören. Für besondere Dirigenten sowie Solisten machen die Philharmoniker eine Ausnahme, so auch am Donnerstag für Welser-Möst.

Der Ehrenring der Wiener Philharmoniker ist mit zahlreichen Musikinstrumenten verzierte und in Rosegold gearbeitet.

"Es ist ein Anliegen der Wiener Philharmoniker diesen Ehrenring Franz Welser-Möst für die gemeinsame künstlerische Arbeit zu überreichen", so Philharmoniker-Vorstand Clemens Hellsberg.

Dirigent , ist stolz, einen Teil der "außergewöhnlichen Tradition dieses Orchesters" weitertragen zu können.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen