Physiotherapeut soll Frauen missbraucht haben

Der Vorwurf wiegt schwer: Ein 46-jähriger Physiotherapeut soll sich an mehreren älteren Frauen vergangen haben. Dem Mann drohen zehn Jahre Haft.

Der Mann sollte eigentlich den beiden Frauen helfen. Doch laut Anklage verging sich der 46-jährige Physiotherapeut Kourosh R. (es gilt die Unschuldsvermutung) an seinen Opfern. Eine 75-jährige Frau soll er zwei Mal vergewaltigt haben. Bei einer 89-Jährigen versuchte er es.

Die Frauen waren gebrechlich und nicht mehr mobil. Die Vorfälle sollen bei den Opfern daheim passiert sein. Zwei Frauen erstatteten schließlich unabhängig von einander Anzeige bei der Polizei.

Der Physiotherapeut bestreitet die Taten. Mit dem jüngeren Opfer haben es zwar sexuellen Kontakt gegeben, der sei aber freiwillig gewesen. Beim zweiten Opfer seien die Berührungen laut seinen Angaben therapeutisch notwendig gewesen.

Die Anklage lautet auf sexuellen Missbrauch einer wehrlosen oder psychisch kranken Person. Der Prozess am Montag wurde auf 27. Februar (9 Uhr) vertagt. Weitere Zeugen müssen noch befragt werden. Zudem fehlt ein weiteres Gutachten.

Dem Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichProzessSexismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen