Pietätlos? Botschaft an Flüchtlinge auf der A4

Nicht nach England, sondern nach Wladiwostok: Schild warnt blinde Passagiere.
Nicht nach England, sondern nach Wladiwostok: Schild warnt blinde Passagiere.Bild: Leserreporter Deki
Mit einer Aufschrift am Heck will dieser Fernfahrer blinde Passagiere abschrecken.

Tausende Migranten haben in den letzten Jahren versucht, über den Eurotunnel nach England zu gelangen. Für die heimliche Einreise versteckten sie sich auf Lkw, die ihre Fracht durch den Tunnel ins Vereinigte Königreich brachten - eine waghalsige Unternehmung, die viele mit dem Leben bezahlten. Um solche blinden Passagiere abzuhalten, hat ein Fernfahrer in Österreich ein Schild an seinem Lkw angebracht.

"Lieber Migrant! Wir fahren nicht nach England. Wir fahren nach Wladiwostok", steht am Heck geschrieben. Samt Wetter-Prognose für die russische Metropole: "-40 Grad".

Leserreporter Deki, selbst Lkw-Fahrer, fotografierte die Aufschrift am Mittwoch Morgen auf der A4 in Richtung Budapest. Was halten Sie von der Aktion - pietätlos oder ein berechtigter Hinweis? Kommentar schreiben und mit diskutieren!

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

Sie haben alle News in der Hand: Hier die neue "Heute"-App downloaden!

Hier geht's zum iPhone-DownloadHier geht's zum Android-Download



(pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichCommunityVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen