Pietro Lombardi ist trotz Ehe-Aus der Gewinner

Nach den Affären-Gerüchte rund um Sarah Lombardi (24), gab das einst so glückliche Ehepaar am 26. Oktober die Scheidung bekannt. Mit dem kaum überraschenden Liebes-Aus stellt sich aber nun die Frage, wie es mit der Karriere der beiden Sänger weitergeht. Können Sarah und Pietro (24) auch solo durchstarten?

Nach den Affären-Gerüchte rund um (24) auch solo durchstarten?
Die Scheidung von Sarah und Pietro Lombardi kommt wenig überraschend. Nach den aufgetauchten Fotos der 24-Jährigen, die sie mit einem anderen Mann im Bett zeigen, war dieser Schritt eigentlich eindeutig. Schmerzhaft ist die Trennung aber definitiv - Für Sarah mehr, als für ihren Ehemann. 

Auf Instagram, Twitter und Facebook hielten zahlreiche User ihre Meinung zu Sarahs verräterischen Kuschel-Selfies mit ihrem Ex-Freund Michal T. nicht zurück. "Du bist das Allerletzte. Du redest von Liebe und Familie und machst derweil alles dafür, beides zu verlieren. Werd erwachsen und sorge für deine Familie, anstatt an deiner Vergangenheit zu naschen!!" oder "Scheiß Fremdgeherin!!!!" ist zu lesen. 

Sarah hat trotz der vielen verletzenden Worte auch noch immer Fans, die zu der jungen Mutter halten. "Du brauchst dich nicht zu verstecken! Der Rest der Welt hat hier nämlich nichts mit zu machen! Du bist eine starke, intelligente, hübsche frau! Du gehst deinen weg! Kopf hoch! Arschbacken zusammen kneifen...und weiter gehen!" oder "Ich hoffe, dass es sich alles wieder einrenkt – deinem Sohn zuliebe. Jeder macht mal harte Zeiten durch, aber jeder schafft es hindurch. Bau dich wieder auf und zieh dich zurück. Klär alles was es zu klären gibt. Verlier die Hoffnung nicht."

Die Flucht in den Süden

Die Sängerin floh nach der Veröffentlichung der Fremdgeh-Fotos mit Söhnchen Alessio und ihrem Bruder Gianluca in den Griechenland-Urlaub. Von dort aus veröffentlichte sie ein Selfie vor traumhafter Strand-Kulisse und strahlte die Sorgen einfach weg.



Ihr Noch-Ehemann Pietro hingegen verweilte stattdessen in seiner alten Heimat Karlsruhe, traf sich dort mit Freunden und ließ sich auch mit Fans fotografieren.

Am Dienstag, den 25. Oktober kam es dann zur Ausprache der beiden Musiker. Nach zweieinhalb Stunden war Pietro derjenige, der als erster das Gebäude verließ. Der junge Vater sagte gegenüber der "BILD": "Mir geht es gut. Bald kommen die Fakten auf den Tisch. Ich habe mich total gefreut, meinen Sohn Alessio endlich wiederzusehen, er war ja mit meiner Frau unterwegs." 

Auch gegenüber Sarah äußerste sich der 24-Jährige respektvoll: "Wir haben eine gemeinsame Verantwortung unserem Sohn gegenüber und werden aus diesem Grund auch immer miteinander verbunden sein."



Sarah Lombardi folgte nur fünfzehn Minuten später ihrem Noch-Ehemann. Ihren Kopf hielt sie gesenkt und versuchte sichtlich ihre Tränen zu unterdrücken. Die Entscheidung dürfte der 24-Jährige sichtlich wehtun. Ein Statement gab es von ihr allerdings nicht. 

Zukünftige Erfolge

Die Offenheit und das positive Denken von Pietro dürfte ihn zum Gewinner und Liebling der Lombardi-Fans machen. Dennoch beleibt es weiterhin fraglich, ob die Künstler ihren Erfolg auch solo weiterhin verbuchen können. Schließlich galten sie mit gemeinsamen Pop-Alben und TV-Formaten als absolutes Dreamteam. 

Für Pietro, der sich hoch erhobenen Hauptes aus der Misere retten kann, wird eventuell alte Erfolge im Musikbusiness anknüpfen können. Sarah hingegen könnten die Fremdgehvorwürfe mehrere Steine in den Karriere-Weg legen. 

Via

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen