Pilot bei Segelflieger-Absturz schwer verletzt

Bild: picturedesk.com
Einsatzkräfte haben in der Nacht auf Freitag in Brandenberg (Tirol) den deutschen Piloten eines abgestürzten Segelfliegers schwer verletzt geborgen.

Im Bereich Schmalegger Joch in Brandenberg ist am Donnerstagnachmittag aus unerklärlichen Gründen ein Segelflieger abgestürzt.

Die Überreste des Fliegers wurden von einem deutschen Polizeihubschrauber in steilem Gelände mit einer Wärmebildkamera entdeckt. Mehrere Feuerwehrleute, sowie Bergretter und Alpinpolizisten konnten den Piloten am Unglücksort in rund 1800 Metern Höhe bergen.

Der Mann war schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt und noch ansprechbar. Nach der Erstversorgung musste der Deutsche rund 150 Höhenmeter auf ein Joch hinauf getragen werden.

Mittels elektrischer Seilwinde wurde der Schwerverletzte von der Besatzung des Rettungshubschraubers in die Innsbrucker Uniklinik geflogen. Er liege auf der Beobachtungsstation, hieß es von Seiten der Einsatzkräfte.

Die Absturzursache wird derzeit ermittelt. Der Segelflieger war in Kempten im deutschen Allgäu vermisst worden. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsAntonia aus TirolAbsturz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen