Pilot warf Drogen über falschem Dach ab, 9 Mio. € weg

Ein Cessna 182 Leichtflugzeug (Symbolbild)
Ein Cessna 182 Leichtflugzeug (Symbolbild)Getty Images
In "Narcos"-Manier wollte ein Pilot acht Kilo Kokain aus einem Flugzeug abwerfen. Die neun Millionen Euro wertvolle Lieferung traf das falsche Dach.

Von einem spektakulären Fall berichteten die sardischen Carabinieri im Rahmen einer Pressekonferenz Donnerstagvormittag. Sie hatten es vor vier Monaten mit einem Fall zu tun, der einem Spielfilm über Drogenkartelle entspringen könnte. Nun klickten die Handschellen.

Ein "Narcos"-Nachahmer sollte rund achteinhalb Kilogramm Kokain in Oristano im Norden der Insel Sardinien abliefern. Dazu flog er mit einem Kleinflugzeug über den geplanten Lieferort hinweg und wollte die Tasche punktgenau abwerfen und zu Boden segeln lassen.

Falsches Dach

Nur: Er warf die schwarze Sporttasche über dem falschen Dach ab. Die Lieferung mit einem Wert von rund neun Millionen Euro verfehlte ihr Ziel. Bewohner des Hauses fanden die Tasche und gingen umgehend zur Polizei.

Diese konnte den 28-jährigen Piloten nun festnehmen. Er startete in Rom, wo er für eine private ungarische Fluggesellschaft arbeitet. Er wurde angezeigt, ihm drohen mehrere Jahre Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
ItalienDrogenDrogendealer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen