Fahrverbot! Test für "Schulstraße" startet

Täglich zu Schulbeginn werden die Straßen vor der Bildungseinrichtung zur Sperrzone für motorisierte Vehikel – ein Pilotprojekt, das für ganz Wien Schule stehen könnte.
Von Montag, 10. September, bis 2. November ist an Schultagen zwischen 7.45 und 8.15 Uhr das Zu- und Abfahren für Autos, Motorräder und Mopeds vor der Ganztagsvolkschule Vereinsgasse in der Leopoldstadt verboten. Konkret betroffen sind die Gabelsbergergasse sowie die Vereinsgasse von der Lessinggasse bis zu Am Tabor.

"Seit Jahren werden sowohl von Bewohnern als auch von Eltern der Schule wirksame Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung gefordert", heißt es von Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne).

Denn durch die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringenden Eltern käme es zu "gefährliche Situationen", erklären Lichtenegger und Fußgängerbeauftragte Petra Jens in einem Flugblatt an die Anrainer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei der "Schulstraße" in der Leopoldstadt handelt es sich um ein Pilotprojekt, Vorbilder sind Salzburg und Bregenz. Eine Ausweitung auf weitere Schulstandorte in ganz Wien sei denkbar.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LeopoldstadtNewsWienSchule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen