Pinkel-Pause am Tatort entlarvte Serien-Einbrecher

Bild: Harald Dostal

Seine schwache Blase hat einen Kosovaren (29) bei der Polizei verraten. Ausgerechnet vor dem Einbruch in ei-nen Supermarkt in Kronstorf (OÖ) musste er und erleichterte sich an der Hausmauer.

Sein Pech: Urin-DNA-Spuren führten die Ermittler direkt zu dem amtsbekannten Beschuldigten. Ein Volltreffer! Denn der 29-Jährige entpuppte sich als Serien-Täter, war in acht Drogerie- sowie Supermärkte in OÖ eingestiegen. Am Landesgericht Linz zeigte sich der Angeklagte großteils geständig.

Auf die Frage des Richters, warum er denn am Tatort uriniert habe, ließ der Kosovare über seine Dolmetscherin ausrichten: "Wahrscheinlich, weil ich aufgeregt war." Mit weiteren Komplizen soll er bei den Coups 40.000 Euro erbeutet haben. Der Richter verurteilte ihn zu 16 Monaten unbedingter Haft (rechtskräftig). Beim Prozess musste der Angeklagte übrigens keine Pinkel-Pause einlegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen