Pinzgauer stürzte mit Auto 150 Meter tief ab

Bild: FF Mittersill

Bei einem 150-Meter-Absturz mit seinem Auto ist am Freitag in den Morgenstunden ein 79-Jähriger in Mittersill im Salzburger Pinzgau verletzt worden. Der Wagen des Pensionisten war am Sonnberg über eine abschüssige Wiese geschlittert. Dabei überschlug sich der Pkw mehrmals, ehe er wieder auf den Rädern zum Stehen kam.

Der Mann hatte in der Früh Bekannte zur Jagd auf den Berg gebracht. Gegen 6.30 Uhr wollte er dort mit dem Auto umdrehen. Dabei geriet der Vorderreifen über den Straßenrand hinaus auf weichen Untergrund, und in der Folge stürzte das Fahrzeug ab.

Der 79-Jährige konnte nach dem Unfall noch seinen Sohn anrufen, der das Rote Kreuz verständigte. Dieses lieferte den Verletzten ins Krankenhaus Mittersill ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen