Piranha-Alarm in OÖ wegen diesem Fisch

Sieht einem Piranha ähnlich, ist aber ein Schwarzer Pacu.
Sieht einem Piranha ähnlich, ist aber ein Schwarzer Pacu.Bild: Wikipedia/Symbolbild
Ein Angler aus OÖ glaubte an den Fang seines Lebens: "Ein Piranha, in Braunau." Doch tatsächlich war's dann ganz was anderes.

Am Ende war's dann doch nur Anglerlatein. Wenn auch nicht gewollt.

Ein Angler aus Braunau fischte einem einem Rückhaltebecken einen ungewöhnlichen Fisch heraus. Nach dem ersten Anschauen war er sich sicher: Es muss eine Piranha sein.

Diese Fische kommen in Südamerika vor, werden bis zu 40 Zentimeter groß – und sind Raubfische mit scharfen Zähnen.

Tatsächlich schaute das gefangene Exemplar einem Piranha sehr ähnlich. Wobei sich dann natürlich die Frage stellt: Wie kommt so ein Fisch in ein oberösterreichisches Gewässer?

Nach Begutachtung durch den Obmann des Anglervereins Friedburg-Munderfing, Norbert Berner, konnte allerdings Entwarnung gegeben werden, berichten die "OÖN". Kein Piranha, sondern ein Schwarzer Pacu (der aber zugegebenermaßen einem Piranha sehr ähnlich sieht).

Trotzdem ein ungewöhnlicher Fang. Denn: Auch der Schwarze Pacu ist ein südamerikanischer Fisch (lebt im Amazonas, wird bis zu einem Meter groß). Und wie kommt er nach OÖ? Vermutlich hat ihn Aquarium-Besitzer im heimischen Gewässer ausgesetzt.



Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook
(ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Braunau am InnGood NewsOberösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen