Pistolenmann überfällt Landstraßer Amtshaus

Bild: wien.gv.at
Am Donnerstag um 17.20 Uhr stürmte ein Bewaffneter ins Magistratische Bezirksamt für den 3. Bezirk und bedrohte dort einen Angestellten mit seiner Pistole. Der Mann forderte Geld und flüchtete anschließend.


Der Pistolenmann betrat den Kassabereich des Amtes am Karl-Borromäus-Platz 3 und richtete seine Waffe auf den geschockten Angestellten. Der verängstigte Mitarbeiter übergab dem Räuber allerdings nur einen geringen Geldbetrag.

Kurz darauf beobachteten Zeugen wie sich der Täter aus dem Staub machte. Der Pistolenmann flüchtete in Richtung Rochuspark. Aus unerfindlichen Gründen warf er auf der Flucht den Rucksack mit seiner mageren Beute in ein Gebüsch.

Die Polizei konnte den Rucksack mit dem Bargeld sicherstellen. Nun ermittelt das Landeskriminalamt Wien. Noch ist der Räuber unbekannt. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen