Pitbulls zerreißen Einbrecher und legen Leiche vor Tür

Ein 21-Jähriger ist im US-Bundesstaat Georgia in ein Haus eingebrochen und dabei von zwei scharfen Wachhunden getötet worden.

Schreckliche Hunde-Attacke in Coweta County im US-Bundesstaat Georgia! Alex Abraha hatte ein abgelegenes Haus ausspioniert, dessen Besitzer verreist war. Der 21-Jährige brach daraufhin in das Gebäude ein und bezahlte diese Tat mit seinem Leben.

Denn der junge Mann hatte offenbar übersehen, dass zwei Pitbulls daheim waren und das Haus bewachten. Die zwei Hunde bekamen von dem Eindringling schnell Wind und attackierten Alex Abraha. Der 21-Jährige dürfte wohl noch versucht haben, das Gebäude zu verlassen, doch er hatte keine Chance.

Leiche mit Bissen übersät

Die beiden Pitbulls ließen nicht von dem Einbrecher ab und zerfleischten ihn. Anschließend lagen sie die Leiche des jungen Mannes direkt vor die Eingangstüre. Als der Besitzer schließlich nach Hause kam und den toten Mann vor seinem Haus sah, verständigte er sofort die Polizei.

Medienberichten zufolge war die Leiche von Alex Abraha von Bissen übersät und völlig entstellt. "Nach der Beweislage sieht es so aus, dass das Opfer in das Haus eingebrochen ist und dort auf die Hunde getroffen ist. Laut Autopsie ist er an den Bisswunden gestorben", so Toby Nix, Sprecher des Sheriffs von Coweta County.

Pitbulls in Tierasyl gebracht

Alex Abraha wurde laut Behörden bereits wegen eines Einbruchs und anderer Vergehen von der Polizei gesucht. Die zwei Pitbulls wurden dem örtlichen Tierasyl übergeben. Die Tierschutzbehörde müsse laut Nix nun entscheiden, wie es mit den Tieren weitergeht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltUSAHundPolizeiEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen