Pizzeria-Brand: Feuerwehr rettet zehn Personen

Großeinsatz für die Feuerwehr in der Nacht auf Montag: In Linz-Ebelsberg brannte eine Pizzeria aus. Zehn Personen wurden aus dem Haus gerettet.
Mitten in der Nacht machte es plötzlich einen lauten Knall. Dadurch wurden sogar die Bewohner aus dem Nachbargebäude geweckt.

Durch einen Blick aus dem Fenster bemerkten die Anrainer, dass aus der Pizzeria gegenüber starker Rauch aufstieg und verständigten die Feuerwehr. Das Verkaufslokal und auch die Einrichtung des Geschäfts stand in Flammen.

Erster Verdacht auf Gas-Explosion

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lagen überall auf der Straße verteilt bereits Glasscherben. Einige flogen sogar bis zu den nahe gelegenen Gleise der Straßenbahn.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit schwerem Atemschutz kämpften sich die Feuerwehrmänner durch das Lokal. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine Gas-Explosion handelte, wurde sofort die Gaszufuhr zum Gebäude abgedreht.

Dann brachten die Helfer mit einem Hochdruckbelüftungsgerät Frischluft in das Stiegenhaus, um den Bewohnern des Hauses einen Fluchtweg zu garantieren.

Wohnungstüren aufgebrochen



Einige Feuerwehrmänner brachen Türen von den Wohnungen über der Pizzeria auf, um die teils noch schlafenden Mieter aus den Wohnungen zu holen. Sie wurden an den Rettungsdienst übergeben.



Zum Glück konnte das Feuer im Lokal rasch unter Kontrolle gebracht werden, so dass es sich nicht weiter ausbreiten konnte.

Im Zuge der Löscharbeiten wurden Teile der Decke sowie das Lüftungssystem des Lokals entfernt.

Eine zunächst angenommene Gasexplosion konnte sich nach genauen Messungen nicht bestätigen. Nach rund zwei Stunden durften die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Die genaue Ursache muss nun von Brandexperten erst ermittelt werden.



(mip)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichFeuerwehrBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen