Pkw aufgespießt - Lenker stieg aus

Auf Höhe der Anschlusstelle Bad Vöslau kam es am Freitag zu einem schweren Unfall auf der Südautobahn A2.
Auf Höhe der Anschlusstelle Bad Vöslau kam es am Freitag zu einem schweren Unfall auf der Südautobahn A2.FF Baden-Leesdorf/ Stefan Wagner
Am Freitagnachmittag hatte ein Pkw-Lenker riesiges Glück. Er überlebte einen Unfall, bei dem sich die Leitschiene durch das Fahrzeug bohrte. 

Wie die Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf berichtet, hatte ein Pkw-Lenker am Freitag unermessliches Glück. Denn er überlebte einen Unfall, von dem man getrost auch ein tragisches Ende befürchten könnte. 

Der Mann war mit seinem Fahrzeug auf der Südautobahn unterwegs, als es auf der Höhe der Anschlussstelle Bad Vöslau zu einem irren Crash kam. Dabei bohrte sich die Leitschiene durch das Wageninnere. Wie durch ein Wunder überlebte der Fahrer, er konnte sich sogar selbst aus dem Unfallwrack befreien. 

Ersthelfer übernahmen die Versorgung des Lenkers und verständigten die Einsatzkräfte. Nach polizeilicher Freigabe konnte die anwesenden Feuerwehrkräfte mit der Bergung beginnen. Diese dauerte rund 90 Minuten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
UnfallStraßenverkehrNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen