Pkw bei Crash in Maisfeld katapultiert – 7 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag kam ein 56-jähriger Rumäne mit seinem Pkw von der Straße ab, krachte in ein Maisfeld. Der Lenker und sechs weitere Insassen wurden verletzt.
Das Unglück ereignete sich um 3.50 Uhr früh. Der 56-Jährige, wie alle Pkw-Insassen ein Erntehelfer aus Rumänien, fuhr auf der L401 aus Richtung Hartberg kommend in Richtung Sebersdorf.

Im Gemeindegebiet von Buch/St. Magdalena prallte der VW-Bus samt Anhänger plötzlich auf eine Leitplanke und wurde in ein angrenzendes Maisfeld katapultiert. Das Gespann überschlug sich und kam auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

Sämtliche Insassen wurden dabei verletzt, darunter eine Person schwer. Sie wurden nach der medizinischen Erstversorgung durch Rot-Kreuz-Teams aus Hartberg und Bad Waltersdorf in die Krankenhäuser Hartberg und Oberwart eingeliefert

Ein mit dem 56-jährigen Lenker durchgeführter Alkotest verlief negativ. Eigenen Angaben zufolge sei er aufgrund von Sekundenschlaf von der Fahrbahn abgekommen.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Freiwillige Feuerwehr Sebersdorf wurde mit den Aufräumarbeiten betraut. Am Fahrzeug des Rumänen entstand Totalschaden. (red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Buch-St. MagdalenaNewsSteiermarkVerkehrsunfallVerletzungen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren