Pkw-Crash in Lichtenwörth: Mann (28) starb im Spital

Schwerer Unfall forderte nun Todesopfer.
Schwerer Unfall forderte nun Todesopfer.Bild: Rotes Kreuz NÖ
Nach der Kollision in Lichtenwörth zwischen einem Alko-Lenker und einem Taxi gibt es nun ein Todesopfer zu beklagen. Ein 28-Jähriger starb im Spital.
Nach dem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Taxi in der Nacht auf Sonntag in Lichtenwörth (Bezirk Wiener Neustadt) ist ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen am Dienstag im Krankenhaus seinen schweren Schädelverletzungen erlegen. Der Mann befand sich bei der Kollision am Rücksitz jenes Autos, das von einem 33-jährigen Burgenländer gelenkt wurde, gab die Polizei auf Anfrage bekannt.

Der 51-jährige Taxifahrer aus dem Bezirk Mattersburg wurde nach dem Unfall in künstlichen Tiefschlaf versetzt und ist nun laut Polizeisprecher Walter Schwarzenecker auf dem Weg der Besserung. Bei der Kollision sind sechs Personen verletzt worden, fünf davon schwer. Laut Polizei hatte der 33-jähriger Alkolenker beim Einbiegen in die Pöttschinger Straße offenbar eine Stopptafel missachtet und war daraufhin mit dem Taxi zusammengeprallt. (red)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen