Pkw geht bei Zebrastreifen in Flammen auf

Spektakuläre Fotos eines doch eher ungewöhnlichen Brands in Altmünster (Bez. Gmunden): Ein Auto geht mitten auf der Straße in Flammen auf, brennt völlig aus.

Und plötzlich brannte das Auto. Ein Pkw-Lenker war Sonntag gegen 19 Uhr an der B145 in Altmünster (Bez. Gmunden) unterwegs.

Der Fahrer hielt vor einem Schutzweg. Er wollte einen Fußgänger über die Straße gehen lassen. Doch dann begann das Fahrzeug plötzlich zu rauchen – es brannte.

Passanten halfen beim Löschen

Vorbeikommende erkannten sofort die Gefahr, eilten dem Lenker zu Hilfe und unternahmen erste Löschversuche. Mit Erfolg, zumindest vorerst. Der Wagen wurde auf einen Parkplatz geschoben. Doch dann loderten erneut Flammen auf, wie die Feuerwehr Altmünster berichtet.

Die Kameraden wurden zum Einsatz gerufen, weil der Brand völlig außer Kontrolle zu geraten schien, jegliche Löschversuche nicht noch ein zweites Mal griffen.

Auto brannte völlig aus

Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde das Feuer schließlich abgelöscht. Die Straße wurden während dieser Zeit komplett abgesperrt. Die Einsatzkräfte richteten eine örtliche Umleitung ein.

Das Auto brannte völlig aus. Ein Abschleppunternehmen transportierte den Pkw ab.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AltmünsterGood NewsOberösterreichAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen