Pkw-Kontrolle führte Polizei zu Cannabisplantage

Im Zuge einer Kontrolle eines Autofahrers Ende September konnten 1,1 Kilogramm Marihuana bei ihm gefunden werden. Die nachfolgenden Ermittlungen führten die Beamten zu insgesamt fünf Cannabis-Plantagen und einer Pilzzucht in Vorarlberg und der Steiermark.

Am 21. September wurde der in der Steiermark wohnhafte Lenker in Bregenz kontrolliert. Die Polizei war auf ihn aufmerksam, weil er sich "auffällig verhalten" hatte und fand im Zuge der Kontrolle 1,1 Kilogramm Marihuana. Er dürfte auch mit mehreren Vorarlbergern in Verbindung gestanden sein, die ebenfalls Cannabis anpflanzten.

Insgesamt 3,3 Kilogramm Gras konnte die Bregenzer Polizei in weiterer Folge im Zuge der Ermittlungen sicherstellen. Vier der Rauschgift-Plantagen waren in Vorarlberg, die größte befand sich jedoch in der Steiermark. Ihr Betreiber befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. 14 weitere Personen wurden wegen Verdachts des Vergehens oder Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen