62-jähriger Skoda-Fahrer kracht in Shell-Tankstelle

Unfall in Floridsdorf: Dienstagnachmittag in der Siemensstraße 
Unfall in Floridsdorf: Dienstagnachmittag in der Siemensstraße Leserreporter
Gegen 15:50 Uhr kam es am Dienstag in Wien zu einem schweren Unfall. Ein 62-jähriger Skoda-Fahrer krachte in eine Tankstelle in Floridsdorf. Er dürfte ein Blackout gehabt haben.

Am Dienstagnachmittag gegen 15.50 Uhr kam es zu einem Unfall bei einer Shell-Tankstelle. Ein Skoda-Fahrer fuhr gegen die Glasfront des Tankstellenshops. Der 62-jährige dürfte ein Blackout gehabt haben, erklärte die Rettung. Ihm sei schwarz vor Augen geworden. Er wurde nach dem Unfall mit Prellungen und einem Oberschenkelbruch in ein nahes Spital gebracht und im Schockraum behandelt.

"Ich schätze, er wird mit Vollgas reingefahren sein", sagte der "Heute"-Leserreporter, der zufällig mit seinem Auto vorbeifuhr. Die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und sechs Mann im Einsatz und versuchte, die zerbrochene Glasscheibe provisorisch zu schließen. Auch das Unfallfahrzeug wurde gesichert abgestellt. "Es gibt zum Glück keine Gefährdung durch ausgelaufene Flüssigkeiten oder Sprit", heißt es aus der Pressestelle der Feuerwehr.

Ein 62-jähriger Mann fuhr nach einem Blackout in eine Tankstelle.
Ein 62-jähriger Mann fuhr nach einem Blackout in eine Tankstelle.Leserreporter
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen