Pkw krachte in Leitschiene, sorgt für Folgeunfall

Auf der Semmering Schnellstraße (S6) ist ein Pkw in der Nacht auf Sonntag gegen eine Leitschiene gekracht. In der Folge kam es zu einem weiteren Unfall zweier nachkommender Autos.

Ein Autofahrer verlor am Samstagabend gegen 22.10 Uhr auf der Semmering Schnellstraße S6 in Richtung die Kontrolle über sein Auto, krachte in eine Leitschiene und kam dann quer über die Fahrbahn zum Stehen.

Zwei nachfolgende Pkw wurden in der Folge in einen Auffahrunfall verwickelt, weil sie dem quer über die Fahrbahn stehenden Auto ausweichen wollten.

Eine Person musste vom Roten Kreuz erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht werden. Alle anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Alle drei Pkws von der Freiwilligen Feuerwehr Gloggnitz Stadt geborgen.

Ärger über rücksichtslose Autofahrer

Viel Ärger und teilweise brenzlige Situationen bescherten den Einsatzkräften einige Autofahrer, welche trotz weitläufiger Absicherung mit mehreren Blaulichtfahrzeugen, Verkehrsleitkegeln und Warnblitzern die Unfallstelle mit weit überhöhter Geschwindigkeit passierten und erst im letzten Moment abbremsten.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NeunkirchenNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen