Pkw-Lenker schläft hinter Steuer ein: Unfall & Feuer

Ein Pkw-Lenker war in der Nacht auf Mittwoch hinter dem Steuer eingeschlafen, kam von der Fahrbahn ab. Das Auto fing im Anschluss Feuer.

Spektakuläre Szenen am Mittwoch gegen drei Uhr morgens auf der Wiener Außenringautobahn A21 bei Klausen-Leopoldsdorf (Bezirk Baden): Ein Pkw-Lenker war mit seinem Auto gerade Richtung Sankt Pölten unterwegs, als er hinter dem Steuer plötzlich einnickte.

Durch den Sekundenschlaf kam er von der Spur ab, krachte gegen einen Straßenleitblock und landete mit seinem Wagen in der Wiese.

Rauchentwicklung bei Auto

Der durch den Aufprall aufgeschreckte Fahrer konnte selbst aus dem Auto aussteigen, bei der Inspektion des Fahrzeuges bemerkte er allerdings Rauch – der Pkw hatte Feuer gefangen.

Binnen kürzester Zeit stand das Auto in Vollbrand.

Die alarmierten Florianis aus Alland löschten unter Atemschutz, konnten den Wagen aber nicht mehr retten – er wurde ein Raub der Flammen.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Klausen-LeopoldsdorfGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen