Pkw-Lenkerin und Beifahrerin starben bei Kollision m...

Zwei Todesopfer hat ein Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Pkw im Industriegebiet von Scheibbs gefordert. Die Lenkerin hatte die Bahngarnitur trotz Lichtzeichen am Bahnübergang und Pfeifsignalen des Lokführers zu spät bemerkt.

Gegen Mittag fuhr die Suzuki-Lenkerin auf den Bahnübergang, der mit Lichtzeichen gesichert war. Dabei übersah sie offenbar den herannahenden Zug. Der Lokführer gab Pfeifsignale ab und leitete eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenprall jedoch nicht verhindern.
Die Feuerwehren Scheibbs und Neustift rückten mit insgesamt 20 Kameraden und vier Fahrzeugen aus. Die beiden Frauen waren im Wagen eingeklemmt. Eines der Unfallopfer war auf der Stelle tot, die zweite Frau starb wenig später.

Zug-Crash auch in Oberösterreich

Auch in Oberösterreich ist es am Donnerstag zu einer Kollision mit einem Zug gekommen. Um 5 Uhr wurde der Wagen einer 73-jährige Pensionistin in der Nähe des Bahnhofes in Waizenkirchen erfasst. Der Triebwagen riss das Auto zehn Meter weit mit, dabei wurde die Frau aus St. Agatha verletzt und das Fahrzeug schwer beschädigt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen