Pkw stößt Fußgänger (45) am Schutzweg nieder

Ein Pkw-Fahrer übersah einen Fußgänger am Schutzweg. Der 45-Jährige wurde verletzt, sein Kind blieb unverletzt (Symbolbild).
Ein Pkw-Fahrer übersah einen Fußgänger am Schutzweg. Der 45-Jährige wurde verletzt, sein Kind blieb unverletzt (Symbolbild).Bild: iStock/Symbolbild
Schreck für einen 45-Jährigen: Der Mann war mit seiner Tochter (1) unterwegs, ein Pkw-Fahrer übersah die beiden.

Crash am Zebrastreifen: Am Mittwoch gegen 16.20 Uhr kam es in der Nähe der Oberen Alten Donau (Floridsdorf) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Lenker und einem 35-jährigen Fußgänger, der mit seiner einjährigen Tochter unterwegs war.

Autolenker dürfte Fußgänger übersehen haben

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfallkommandos dürfte der Autolenker (24) den 45-jährigen Fußgänger – er trug sein Kind am Arm – beim Überqueren der Kreuzung am Schutzweg übersehen haben. Vater und Tochter wurden vom Pkw erfasst und zu Boden gestoßen. Der 45-Jährige wurde leicht verletzt, das Kind blieb bei dem Unfall unverletzt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen