Baden: Plakat-Angriff auf Chefin der Grünen NÖ

Mit einem Plakat sorgt Bürgerlisten-Chef Jowi Trenner in Baden für Gesprächsstoff: Er greift dabei Stadt-Vize Helga Krismer (Grüne) frontal an.

In Baden hängen jetzt Plakate mit Vizebürgermeisterin und Grüne NÖ-Chefin Helga Krismer – viereinhalb Monate vor der Gemeinderatswahl!

Hinter der Karikatur steckt Bürgerlisten-Chef Jowi Trenner mit einer Botschaft: "Es ist das erste einer dreiteiligen Plakatserie, also zwei Plakate mit weiteren Infos folgen noch. Die Serie soll die Badener Bürger aufklären."

"Unwürdiges Spiel"

Denn für den Listenchef von "Wir Badener" (Anm.: zweitstärkste Partei in der Kurstadt; VP 15, Wir Badener 10; SP 8; Grüne 5) treibt die Chefin der Grünen NÖ ein unwürdiges Spiel auf Kosten der Steuerzahler: "Die Grünen Baden mit nur fünf Mandaten kassieren, dank Vizebürgermeisterin, mehr Sitzungsgelder als wir mit zehn Sitzen. Im Landtag kritisiert Helga Krismer aber stets das Handaufhalten", so Trenner. Der Bürgerlisten-Chef gibt zu Bedenken: "Graz mit weit über 200.000 Einwohnern hat sieben Stadträte, Baden mit über 25.000 Einwohnern hat 13 Stadträte."

Helga Krismer sagt zum Plakat: „Karikaturen sind schmeichelhaft und ein Zeugnis dafür, dass man nicht gänzlich unbedeutend ist. Jowi Trenner sucht halt immer krampfhaft."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Christoph BadeltGood NewsNiederösterreichTag Gemeinderatswahl St. Pölten 2021

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen